Industriemeister Lebensmittel

Die Hauptaufgabe eines/r Industriemeister/-in Fachrichtung Lebensmittel besteht im Planen, Organisieren, Koordinieren und Überwachen der lebensmittelspezifischen Produktionsprozesse , sowie der Kernaufgaben eines Lebensmittelbetriebes.  Sie arbeiten in Unternehmen der unterschiedlichsten Wirtschaftsbereiche, wo sie die  Aufgaben organisieren und überwachen.

Fachübergreifende Basisqualifikation (BQ):

  • Recht
    Rechtsbewusstes Handeln
  • IKP
    Information, Kommunikation und Planung 
  • ZIB
    Zusammenarbeit im Betrieb
  • NTG
    Naturwissenschaftliche und technische Gesetzmäßigkeiten 
  • BWH
    Betriebswirtschaftliches Handeln

Handlungsspezifische Qualifikation (HQ):

  • Technik
    Lebensmitteltechnologie, Betriebstechnik und Warenmanagement,
  • Organisation
    Betriebliches Kostenwesen, Qualitätsmanagement, Planung, Kommunikation, Steuerung, Arbeits- und Umweltschutz
  • Personal
    Personalführung, Personalentwicklung, Personalbeschaffung

Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation (Ausbilderschein AEVO):

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Kompaktseminar (036)

Abendseminar (035)

Samstagsseminar (034)

Schichtbegleitend (037)

Beispielrechnung:

Seminargebühr5.500 €
Zuschuss NBank2.200 €
Darlehenserlass bei Prüfungserfolg1.320 €
Eigenanteil*1.980 €

*Nach Kursende in Raten zahlbar

Informationen zur Prüfung u. Zulassung

Kontakt:

https://www.bz-stuhr.de/datenschutzerklaerung/ Bei Fragen können Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden: datenschutz@bz-stuhr.de